Diese Website stellt legendäre Flugzeuge aus verschiedenen Epochen der Luftfahrt heraus, die nach Meinung des Verfassers würdig sind, aus dem Kreis vieler anderer Flugzeugtypen hervorgehoben zu werden.  Alle Fotos der hier vorgestellten Luftfahrzeuge wurden vom Autor  in zahlreichen europäischen Luftfahrt-Museen oder auf Flugshows gemacht.  Die Leistungen der vorgestellten Flugzeuge werden stellenweise kurz beschrieben und mit kleinen Galerien historischer Fotos ergänzt. Erfahren Sie mehr über historische Flugzeuge, welche in den letzten 100 Jahren Luftfahrt einen Namen von sich machten. Kurze Fotoberichte und kleine Fotoalben werden hier auf dieser Seite  vorrangig zu finden sein. 

Die Entwicklung dieses Jagdflugzeuges begann bereits im Jahr 1934. Der Erstflug der Messerschmitt Bf 109 V1 fand im September 1934 statt. Anfang 1936 folgten die verbesserten Varianten V2 und V3, welche mit Jumo-Motoren des Typs 210 Da oder  Ea ausgerüstet waren.  Die Höchstleistung betrug 690 PS bzw. 630 PS für 30 min Dauerlaufzeit. In Konkurrenz mit den Flugzeugtypen Arado Ar 80, Focke-Wulf Fw 159 und der Heinkel He 112 ging die Bf 109 als Siegerin aus dem Wettbewerb hervor und wurde das Standard-Jagdflugzeug der faschistischen Luftwaffe.  Die Messerschmitt  Me (Bf) 109  Die "Emil" und ihre Nachfolger. Lesen Sie mehr  >>>  


Die Supermarine  »Spitfire« und ihre Schwester »Seafire« bei der Royal Navy waren schon zu ihren Lebzeiten legendär. Von den Hauptserien-Typen wurden jeweils mehr als 40 Varianten  gebaut. Als einziger Flugzeugtyp ist dieses Flugzeug  stets als Kriegsflugzeug weiterentwickelt worden. Reginald J. Mitchel, der Schöpfer der Spitfire, leider viel zu früh gestorben, hatte seine eigenen Ansichten zu einem einsitzigen Jagdflugzeug bei Supermarine. Der Entwurf F.5/34 übertraf alle Erwartungen, sodass eine neue Spezifikation ( F.37/34) herausgegeben werden musste. Hier können Sie mehr erfahren…>>>      


Die Bell P-39 unterschied sich von den anderen amerikanischen Jagdflugzeugen durch ihr zusätzliches Bugfahrwerk und durch den Einbau des Triebwerkes im Mittelteil des Rumpfes. Beide Merkmale resultierten aus den ständigen Forderungen nach einer schweren Bewaffnung und damit nach einem Angriffs-Waffenträger für die Bodenunterstützung. Als Jagdwaffe konnte sich dieses Modell leider nicht durchsetzen.Die Vorführung der Grosskaliber-Maschinenkanone T9 (37 mm) der Firma American Armament Corp. inspirierte wohl die Konstrukteure der Bell Aircraft  Corp., die dieses Jagdflugzeug bauten und es mit dieser Kanone ausrüsteten, welche durch die Propellerwelle feuerte. Mehr Informationen hier >>>     


Das Schwergewicht der  "Mighty 8th" war neben der "Liberator" in Europa im Einsatz und auf allen anderen Kriegsschauplätzen des 2.Weltkrieges. Die Boeing B-17G " Flying Fortress" war eines der effektivsten Bombenflugzeuge des letzten Weltkrieges. Sie besaß eine sehr kompakte Abwehrbewaffnung, hatte eine große Reichweite und konnte eine hohe Bombenlast weit ins Hinterland des Feindes transportieren. Mehr hier >>> 


Die Douglas A-26 Invader - ein zeitloses Flugzeug. Sie nahm an mehr Kriegen teil als jedes andere amerikanische Flugzeug. Im 2. Weltkrieg hatte sie nur einen  relativ kurzen Auftritt. Ab September 1944 wurde sie an die Truppe ausgeliefert und von England aus gegen Deutschland, in Frankreich und in Italien eingesetzt. Sie war mit 571 km/h der schnellste leichte Bomber im 2. Weltkrieg (Variante A-26B ). Es wurden rund 1355 Stück der B-Variante gebaut. Der Einsatz erfolgte in Korea ,Vietnam, Indochina, Kuba und bei mehreren zweifelhaften Zwischenfällen. Mehr hier >>>  



Die erste B-25 wurde im August 1940 geflogen, und die Bezeichnung änderte sich nach 24 fertiggestellten Exemplaren in B-25A. Diese Version (40 wurden insges. gebaut) besaß neben Panzerung auch selbstversiegelnde Treibstofftanks. Der Rest des Erstauftrages (120 Stück) wurde als B-25B produziert, die elektrisch betriebenen Zwillings-MG-Drehtürme in Rücken- und Bauchposition erhielten. Von der B-25C wurden insgesamt 1.619 Exemplare gebaut, und bei dieser Version wurde ein Autopilot, R-2600-13 Motoren sowie zusätzliche Bombenhalterungen unter den Flügeln installiert. Es schlossen sich 2.290 Exemplare der generell  ähnlichen B-25D an. Mehr Informationen hier...>>>


Die Messerschmitt Me 262 war das erste Jet-Kampfflugzeug, das im 2. Weltkrieg zum Einsatz kam. In den ereignisreichen Tagen des Jahres 1941, als die Messerschmitt Me 262 - Serie entstand, war man sich bei den Führungskräften im Dritten Reich noch nicht der dringenden Notwendigkeit bewusst, dass die Luftwaffe dieses ausgezeichnetes Flugzeug haben zu musste, um dem Feind die Luftüberlegenheit abringen zu können. Hier erfahren Sie mehr >>>>>   


Focke Wulf Fw 190 A - Dieses Flugzeug gehörte mit zu den Ieistungsfähigsten  Jagdflugzeugen des zweiten Weltkriegs, zwar hat kein Kampfflugzeug jemals die Perfektion erreicht, aber zum Zeitpunkt ihres Debüts kam die Fw 190 diesem schwer fassbaren Ziel wahrscheinlich so nahe wie kein anderes Flugzeug. Sehen sie hier einige Fotos und Informationen zur Entwicklung und zum Bau des Jagdflugzeuges.  Mehr hier >>>>>>      


Demnächst

Hawker Hurrikane - In ihrem technischen Konzept von Anfang an veraltet, in ihren Leistungen nicht gerade überzeugend, erreichte die Hurricane nie den Ruhm der Spitfire. Trotzdem blieb sie bis nach dem Zweiten Weltkrieg im Einsatz und wurde in erstaunlich hoher Stückzahl gebaut. Demnächst hier ein kurzer Bericht und viele Fotos zu diesem Flugzeug. Mehr Informationen hier >>> 


Die »Mustang« war unbestritten der beste alliierte Jagdeinsitzer, der im Zweiten Weltkrieg zum Einsatz kam. Er übertraf alle sonstigen US-Jäger in der Geschwindigkeit, der Reichweite und der Wendigkeit und hatte bei Kriegsende alle Thunderbolt-Staffeln innerhalb der US Air Force bis auf eine einzige abgelöst. Kritik wurde später daran geübt, dass das Muster wegen anfänglichen Desinteresses viel zu spät zum Einsatz bei den amerikanischen Luftstreitkräften kam, wodurch schliesslich auch die Gesamt-Produktionsmenge (15 226 Stück) unter der der »Thunderbolt« blieb. Mehr Informationen hier >>>   

 Wichtiger Hinweis in eigener Sache!!

Klicken Sie hier >>>

Alle Fragen zum Thema bitte per eMail:  info@aircraft-historyweb.de

Zur Datenbank

​Einmotorige Flugzeuglegenden II 

Der Tipp für Sie!


Schauen Sie doch mal rein, vielleicht finden Sie das Richtige für sich.

 Und viel Spaß hier!!



Besucherzaehler

Weiter